Datenschutzauskunft-Zentrale: Vorsicht vor Betrugsmasche!

Das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist nun schon einige Monate her. Trotzdem herrscht in vielen Kanzleien noch Unsicherheit über die Umsetzung in der Praxis. Dies machen sich jetzt auch Betrüger zunutze.

In den letzten Tagen haben viele Kanzleien ein Fax von einer selbsternannten Datenschutzauskunft-Zentrale (DAZ) erhalten. Hierbei handelt es sich jedoch nicht, wie das Fax zunächst vermuten lässt, um eine offizielle Stelle. Vielmehr handelt es sich um eine geschickte Betrugsmasche. Auf den ersten Blick will die DAZ Ihre Daten erfassen. Liest man jedoch das Kleingedruckte gehen Sie mit dem Ausfüllen des Formulars einen Vertrag ein, der Sie jährlich 498 EUR kostet.

Daher raten wir dringend: Reagieren Sie nicht auf das Fax der Datenschutzauskunft-Zentrale DAZ oder auf etwaige Anrufe!

Sollten Sie weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie uns gern. Wenn Sie an einer sinnvollen Umsetzung der DSGVO in Ihrer Kanzlei interessiert sind, lesen Sie auch unseren Artikel Schnelle Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO in Ihrer Kanzlei.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.