Gefälschte Abmahnungen zur DSGVO: Vorsicht vor Schad-E-Mails!

Die fortwährende Unsicherheit zum Thema DSGVO machen sich nun auch die schwarzen Schafe im Internet zunutze.

In den letzten Tagen haben einige Kanzleien gefälschte Abmahn-E-Mails erhalten. Als Absender wird dabei eine beliebige Rechtsanwaltskanzlei genannt, im Betreff wird mit einer Vorgangsnummer (z.B. VORGANG: AX/DSGVO/2019/0801-1) der Eindruck vermittelt, es handle sich um eine Abmahnung zur DSGVO. Auch der Text der E-Mail deutet darauf hin. Zur genaueren Begründung wird dann auf ein angehängtes Dokument verwiesen.

Unser dringender Rat: Öffnen Sie diesen Anhang nicht! Darin befindet sich ein Virus. Löschen Sie die Mail umgehend, um zu verhindern, dass der Anhang missverständlicherweise geöffnet wird.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie uns gern. Wenn Sie an einer sinnvollen Umsetzung der DSGVO in Ihrer Kanzlei interessiert sind, lesen Sie auch unseren Artikel Schnelle Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO in Ihrer Kanzlei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.