Chancen im Beratungsgespräch nutzen

Über neue Regeln, Gesetze, Vorschriften, bürokratische Hürden und ihre Auswirkungen zu sprechen, das gehört regelmäßig zum Instrumentenkasten von allen Gesprächen mit Mandanten, insbesondere wenn das Jahr zu Ende geht. Kommen die zu erwartenden konjunkturellen Unwägbarkeiten für 2020 noch dazu, dann kann schon mal Frust auf beiden Seiten durchblicken. Mandanten wünschen sich grundsätzlich Entlastung und Sicherheit für ihre Geschäfte und Informationen, die sie nach vorne bringen. Deshalb gilt es, ihre Stärken weiterzuentwickeln, Chancen und Perspektiven zu bieten.

Das Gute immer zuerst:
Und wie geht das? Ganz einfach mal den Gesprächsleitfaden oder den Inhalt von Informationen verändern, die Chancen des kommenden Jahres zuerst beleuchten, die Themen mit Steuererleichterung, Ertragschancen und Kostensenkung in den Fokus rücken. Als Zweites kann man Einzelthemen global zu einem Lösungspaket zusammenfassen.

Beispiele:

Fuhrpark organisieren
Da passen Dienstwagenbesteuerung, Sonderabschreibungen, Gewerbesteuerliche Erleichterungen bei Miete und Leasing von Elektrofahrzeugen, Pauschalbesteuerung für Ladestrom sowie die Pendlerpauschale gut in ein Themenpaket.

Oder aktuell – Nettolohnoptimierung
Einführung einer Pauschalbesteuerung für Job-Tickets, vergünstigter Wohnraum für Beschäftigte, Steuerfreiheit für Weiterbildungsleistungen. Fast jeder Arbeitgeber klagt über Fachkräftemangel. Gerade deshalb bietet die steuerliche Optimierung von Einkommensquellen eine Chance.

Ein weiterer Themenvorschlag: Gesellschafterthemen
Gesellschafter-Geschäftsführervergütung, Steuergestaltung im Gesellschafterkreis, Verjährungsfragen

Wohn- und Mietenpaket
Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus, Sonderabschreibung für Anschaffungs- oder Herstellungskosten

Wir sind Ihnen gerne behilflich, wenn es darum geht, die Themenpakete zu schnüren und Ihnen den Gesprächsleitfaden zu liefern. Einen umfangreichen Katalog von aktuellen Einzelthemen finden Sie in unserem Jahreswechselbrief 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.