Sonderinformation

Aktuelle Informationen zum Coronavirus für Unternehmen

Über unseren Kanzleiblog informieren wir Sie laufend über die aktuellen wirtschaftlichen und steuerlichen Entwicklungen durch die Auswirkungen der Corona Pandemie in Deutschland.

Corona-Liveblog der Tagesschau → tagesschau.de Das sollten deutsche Unternehmen jetzt wissen Wo gibt es aktuelle Informationen für mein Unternehmen? Wie stelle ich einen betrieblichen Pandemieplan auf? Ein Mitarbeiter ist infiziert – was tun? Wie kann mein Unternehmen die Krise überleben? Wie bekomme ich Ersatz für Ausfälle? Hilfreiche Links und Tipps für Unternehmen hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einer FAQ-Liste für Sie zusammengestellt

Fragen und Antworten rund um das Coronavirus (COVID-19) – Das sollten deutsche Unternehmen jetzt wissen

Corona-Liveblog der Tagesschau → tagesschau.de Das sollten deutsche Unternehmen jetzt wissen Wo gibt es aktuelle Informationen für mein Unternehmen? Wie stelle ich einen betrieblichen Pandemieplan auf? Ein Mitarbeiter ist infiziert – was tun? Wie kann mein Unternehmen die Krise überleben? Wie bekomme ich Ersatz für Ausfälle? Hilfreiche Links und Tipps für Unternehmen hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einer FAQ-Liste für Sie zusammengestellt

→ Baden Württemberg → Bayern → Berlin → Brandenburg → Bremen → Hamburg → Hessen → Mecklenburg-Vorpommern → Niedersachsen → Nordrhein-Westfalen → Rheinland Pfalz → Saarland → Sachsen → Sachsen Anhalt → Schleswig-Holstein → Thüringen

Informationen und Ansprechpartner der Bundesländer

→ Baden Württemberg → Bayern → Berlin → Brandenburg → Bremen → Hamburg → Hessen → Mecklenburg-Vorpommern → Niedersachsen → Nordrhein-Westfalen → Rheinland Pfalz → Saarland → Sachsen → Sachsen Anhalt → Schleswig-Holstein → Thüringen

Direkte Finanzspritzen für kleine Firmen Ganz kleine Firmen und Selbstständige, Musiker, Fotografen, Heilpraktiker oder Pfleger, die gerade kaum Kredite bekommen, können für drei Monate 9000 bis 15.000 Euro erhalten. Das soll unbürokratisch funktionieren sie müssen nur versichern, dass sie durch die Coronakrise einen Liquiditätsengpass haben. Insgesamt stellt die Regierung bis zu 50 Milliarden Euro bereit. […]

Corona-Notpaket der Bundesregierung

Direkte Finanzspritzen für kleine Firmen Ganz kleine Firmen und Selbstständige, Musiker, Fotografen, Heilpraktiker oder Pfleger, die gerade kaum Kredite bekommen, können für drei Monate 9000 bis 15.000 Euro erhalten. Das soll unbürokratisch funktionieren sie müssen nur versichern, dass sie durch die Coronakrise einen Liquiditätsengpass haben. Insgesamt stellt die Regierung bis zu 50 Milliarden Euro bereit. […]

Weitere Artikel aus unserem Blog lesen Sie hier.